Lakritz – Macarons

Ich übe mich schon länger im Macarons backen. Eine Variante aus der Weihnachtszeit.

Bilder Handy 2015 302

 

Die Lakritzmacarons habe ich bei Malu entdeckt und nachdem ich sie gebacken habe, kann ich nur sagen …Geschmacklich hervorragend. Es besteht Suchtgefahr.  Sie bestehen aus einer italienischen Meringue, nach einem Rezept von Pierre Herme. Die Schalen sind von ihrer Konsistenz ein wenig besser im Gegensatz zu Aurelie`s Macarons.
Nachdem ich mir das Rezept durchgelesen habe, musste ich mir erst einmal ein paar Zutaten besorgen und vor allen Dingen ein Backthermometer.
Mit den Zutaten war es nicht so einfach, denn ich benötigte weiße Pulverfarbe für die Schalen, sowie Lakritzsirup. Lakritzpulver bekam ich in der Apotheke …aber Lakritzsirup? Malu schrieb mir, das ich es im Internet bei Mein Lakaritz.de  bekommen würde. Wie der Zufall es wollte, war ich ein paar Tage später in der Rendsburger Lakritzwelt und siehe da, ich wurde fündig. Nun brauchte ich noch die weiße Pulverfarbe.
Da wir vor hatten unseren Sohn in Hamburg zu besuchen, beschloss ich bei KD Torten vorbeizuschauen. Ein Geschäft in Hamburg, das alles rund ums Backen verkauft. Herrlich!

Bilder Handy 2015 166

Unsere Weihnachtsfeier mit Freunden sollte unter dem Motto „Black & White “ stattfinden. So passten diese Macarons in den Farben schwarz /weiß gut zu meiner Tischdekoration. Die Feier fand diesmal in unserem Haus statt.
Nachdem ich meinen Plan in die Tat umgesetzt hatte, konnte ich loslegen.
Backzubehör:
  • Macaronmatte 
  • Backthermometer
  • Zerkleinerer(Thermomix, Kitchen Aid, Mr. Magic habe ich oder ähnliches)
  • Backblech
  • Kochtopf
  • Küchenmaschine
  • Spritzbeutel mit Lochtülle
  • Kochtopf
  • Sieb
  • 2 Schüsseln
Zutaten
  • 100 g gemahlene blanchierte Mandeln
  • 100 g Puderzucker
  • 72 g Eiweiß ( 2 Eier)
  • 100 g feiner Zucker
  • 25 g Wasser 
  • 1 gestr. Teel. weißes Lebensmittelpulver
  • 1 Prise Salz
Wie bei Aurelie wird das Puderzucker mit den gemahlenen Mandeln in einem Zerkleinerer noch feiner gemahlen. Das ist sehr wichtig.  In einer Schüssel wird das Mehl gesiebt und mit der Hälfte des ungeschlagenen Eiweiß verrührt. Das Lebensmittelpulver hinzufügen.
Wasser wird mit dem Zucker in einem Topf erhitzt. Nun kommt mein neues Backthermometer ins Spiel. Es wird in die Zuckermasse gehalten und  wenn es 110 Grad anzeigt, fangt ihr an, die andere Hälfte Eiweißpulver mit der Prise Salz aufzuschlagen. Ich muss aufpassen ! Wenn das Thermometer 117-120 Grad anzeigt, wird der heiße Sirup in den vorbereiteten Eischnee gegossen.
Es wird immer weiter gemixt, nicht vergessen ! Aufpassen müsst ihr, dass der heiße Sirup nicht an die Stäbe kommt. Solange schlagen bis die  Creme ca 30-35 Grad erreicht. Die Masse wird jetzt unter das Mandelmehl gehoben . Da die beiden Massen sich miteinander verbinden müssen, dürft ihr sie nicht zu lange und auch nicht zu kurz unterheben. Das schafft ihr schon…. Denkt dran die Masse muss wie ein breites Band vomTeigschaber fließen. 
Die Creme nun in den Spritzbeutel füllen. Senkrecht halten und ca 2 € große Kreise auf die Matte oder das Backpapier spritzen. Sollten eure Macarons eine kleine Zipfelmütze bekommen, so eine wie die Sieben Zwerge bei “ Schneewittchen“ aufhaben, dann klopft , wenn ihr fertig seid 1-2 mal von unten an das Blech. Aber nicht so heftig. Die Zipfelmützen verschwinden. Übrigens gibt es auf der Seite von Aurelie wunderbare Tipps für das Backen von Macarons.
IMG_0079
Die Ruhezeit  bei Raumtemperatur von 15- 20 Min unbedingt einhalten . Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Nach der Ruhezeit  ab in den Ofen, den ihr jetzt auf 140 Grad runterreguliert.
Die Spannung steigt wieder, ob sich die berühmten Füße bilden. Nach ca 14- 15 Minuten sind sie fertig und können aus dem Ofen geholt werden. Vollständig auskühlen und dann vorsichtig von der Unterlage entfernen.
1-3 Tage können die Schalen in einer Metalldose aufbewahrt werden.
Zutaten  Lakritzfüllung 
  • 80 ml Sahne
  • 33 ml Lakritzsirup
  • 1 Tl Lakritzpulver
  • 120 g weiße Schokolade
  • vll ein wenig schwarze Lebensmittelfarbe
Einen Tag vorher zubereiten.
Die Sahne, den Sirup und das Pulver in einem Topf aufkochen lassen, die Schokolade sehr fein hacken und die heiße Lakritzsahne  darüber gießen. Ca eine Minute warten und nun schön glatt rühren. Wie ich schon berichtet habe, kommt diese leckere Lakritzsahne über Nacht in den Kühlschrank.
Am nächsten Tag kann es weitergehen. Die Creme wird nochmal richtig kurz und kräftig mit dem Schneebesen aufgeschlagen und in den vorbereiteten Spritzbeutel gefüllt. Nun spritzt ihr mit einer Sterntülle die Creme auf eine Schale und eine zweite wird mit einem kleinen Dreh drauf gesetzt. Ich sage euch …ein Gedicht und für mich die schmackhaftesten Macarons……Schließt die Augen und versucht einmal zu genießen.
Bilder Handy 2015 301
Verratet Ihr mir wie der Geschmack war?
Bis bald
I.Lona
Advertisements

4 Kommentare zu “Lakritz – Macarons

  1. MaLu's Köstlichkeiten 14. Mai 2015 um 14:33 Reply

    Zur Zeit bin ich auch mal wieder in Sachen Lakritz unterwegs, Ilona. Aber diesmal ganz anders 😉 … Du darfst gespannt sein!
    Liebe Grüße Maren

    Gefällt mir

  2. I.Lonas Kreativ-Atelier 14. Mai 2015 um 16:48 Reply

    Danke… jetzt hat es geklappt… Da bin ich mega gespannt und super neugierig….

    Gefällt mir

  3. Susanne 7. Juni 2015 um 22:36 Reply

    Hondas hört sich super an 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: