Irland, mein Lieblingsland ! Irische Kartoffel – Scones mit Cole Slaw (Krautsalat)

Hallo Ihr Lieben.. Ich freue mich, dass ich mit euch auf Reisen gehen kann. Die kulinarischen Entdeckungsreise , die von der lieben Sarah vom Knusperstübchen aufgerufen wurde, geht heute mit mir weiter. Die Reise ist im Januar in Dänemark  gestartet. Viele verschiedene Blogger erkunden aller Herren Länder. Ob Dänemark, Schweden, Polen, Amerika, Mexiko..es gibt viel zu sehen und zu schmecken. Menschen, Musik, Kultur, Natur, und ganz besonders viele verschiedenen Köstlichkeiten lernt man auf dieser wundervollen Reise kennen. 
Banner 500
Ich nehme euch mit nach Nordirland. Gewählt habe ich dieses Land, da es das Land meiner Träume ist und ich schon zweimal dort war. Das Klima dort ist mild und es sorgt immer für Überraschungen. Zur Grundausstattung für einen Urlaub gehört auf jeden Fall ein Regenschirm.
Digimax A50 / KENOX Q2
Wenn ihr an Irland denkt, was fällt euch dazu ein? Grüne Wiesen , Pubs , Musik und Gesang, Guiness . Wie stellt ihr euch einen Iren vor? Trinkfest, rothaarig und im Pub zu Hause 🙂 . Tanzend und Lachend beim Stepp Dance.
Ich möchte euch ein wenig von der grünen Insel berichten. 2006 waren wir  das erstemal dort, um dort eine Internetbekanntschaft zu besuchen . Mein Mann , unser Sohn mit seiner Freundin, meine Schwester, eine gute Freundin und ich starteten vom Lübecker Flughafen . Dublin war unser Ziel, dort wurden wir von Wolf, einem gebürtigen Dortmunder, der nach Irland ausgewandert war, in Empfang genommen. Mit einem Leihwagen fuhren wir zu ihm nach Craigavon in Nordirland. Die nächsten Tage war er unser Reiseleiter. 

Ein Ort , zu dem er uns führte war der Giant s Causeway , der mich sehr beeindruckte, und der immer noch in meiner Erinnerung ist.
Digimax A50 / KENOX Q2
Er besteht aus etwa 40.000 gleichmäßig geformten Basaltsäulen, die ein Alter von etwa 60 Millionen Jahren aufweisen. Einer irischen Legende nach wurde der Damm vom Riesen Fionn mac Cumhaill gebaut.
DSCN2918
Das zweite Highlight, was wir erleben durften, war ein Grillabend bei der irischen Band Inchequinn. Ihre Musik ist so schön und melodisch, dass sie zu meiner Lieblingsmuik gehört . Es war ein schöner, warmer und unvergeßlicher Abend mit viel Bier.  Inchequinn, die in Lurgan wohnen haben uns sehr gastfreundlich empfangen und bewirtet.
In einem Pub in Belfast haben wir ihrer Musik gelauscht und dazu getanzt. Pubs gibt es in Irland unzählige …dort wird viel gesungen, Musik noch per Hand erzeugt, getanzt und Bier getrunken. 
Digimax A50 / KENOX Q2
DSCN4015
Wenn ihr auf den Link klickt, dann könnt ihr der Musik von Inchequinn lauschen und ein paar Eindrücke von Irland sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=B-096_YN3vw
Sollte ich nochmal nach Irland reisen, werde ich mich dort mal umschauen was die Iren so an Leckereien in ihren Küchen zaubern. Ich werde euch hier irische Kartoffelscones mit einem Krautsalat servieren.  Scones sind ein  Leckerbissen der britischen Küche.
Scone leitet sich aus dem niederländischen schoonebroot (Brot aus feinem Mehl). Sie tauchten zum ersten Mal im 16. Jahrhundert in Schottland auf . Ihre Form war flach wie ein Kuchenteller. Ohne Backmittel wurden sie in einer gusseisernen Pfanne über dem Feuer gebraten. Nach englischer Tradition werden sie um 16.00 Uhr  zum Afternoon Tea serviert. Mittlerweile gibt es sie in vielen abgewandelten Geschmacksrichtungen. In einer Fernsehsendung habe ich gesehen, dass sie auch mit Algen hergestellt werden. Wie die wohl schmecken?
Das Geheimis ist, die Zutaten mit den Händen sanft zu vermengen und nicht zu viel Druck auszuüben, sodass der Teig locker und luftig bleibt

IMG_0838   IMG_0835

Zutaten für 6 Scones
  • 2 kleine mehlig kochende Kartoffeln
  • 225 g Mehl
  • 1 TeL Salz
  • 1 Teel Senfpulver
  • 2 TL Backpulver
  • 30 g kalte Butter
  • 4 EL Milch plus Milch zum Bepinseln
  • 2 EL Haferflocken
Zubereitung
Die Kartoffeln schälen und ca 15 Miunten kochen. Abgießen, kurz abdampfen lassen und mit einer Gabel fein zerdrücken . Auskühlen lassen.
Mehl ,Butter, Salz , Senfpulver und Backpulver in eine Schüssel sieben. Die kalte Butter in Flöckchen hinzugeben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Bitte vorsichtig mit einem Teigschaber vermischen. Nicht mit der Maschine arbeiten. Dadurch werden sie innen locker und außen knusprig.
Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Das Backblech mit Backpapier belegen .
Die Milch unter die Kartoffeln rühren und zu der Mehlmischung geben. Ein wenig Milch dazugeben.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten . Dann einen Kreis ausrollen (ca 15cm Durchmesser und mit einem Glas (ca 5 cm Durchmessser ) Kreise ausstechen.
Mit Milch bepinseln und mit Haferflocken bestreuen. Im heißen Ofen 15-20 Min backen. Lauwarm servieren.

IMG_0784 (1)

Dazu habe ich einen cremigen, irischen  Krautsalat hergestellt, den ich bei Beas glutenfreie Speisekammer entdeckt habe.
Zutaten
  • 1/2 Weißkohl
  • 1 Apfel
  • 2 Möhren
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Bund Petersilie
  • Saft von einer Zitrone
  • 2 TL scharfen Senf
  • 1 EL Mayonaise
  • 2 TL Creme Fraiche
Zubereitung
Den Kohl, die Möhren und den Apfel in dünne Streifen schneiden oder aber mit einer Küchenmaschine stifteln sprich hobeln.
Zitronensaft, Mayonaise, Salz, Pfeffer, Senf, Creme Fraiche vermischen und über den Salat geben und vermengen.
Petersilie hacken und dazugeben. Vor dem Servieren gut 3 Stunden ziehen lassen.
Die Scones mit dem Salat und der gesalzenen Butter servieren. Dazu ein irisches Guiness und ihr habt einen leckeren Imbiss. 
Weitere Scones Rezepte findet ihr auf meinem Blog. 

IMG_0833

Wenn euch die Welt lockt und das Schnabulieren verschiedener Ländern euer Interesse geweckt hat,  dann müsst ihr unbedingt bei Sarah vom Knusperstübchen vorbeischauen. Ihr findet auf ihrem Blog  vieles aus fernen Ländern und mehr.
Ein irischer Segenswunsch gehört dazu . 
Ich wünsche dir die Eigenschaften, die dich das werden lassen was du bist und immer werden willst – jeden Tag ein wenig mehr.
Es war schön mal wieder die alten Erinnerungen aufleben zu lassen. 
Euch allen noch viel Freude bei der Weiterrreise.
I.Lona
Advertisements

Mit Tag(s) versehen: ,

6 Kommentare zu “Irland, mein Lieblingsland ! Irische Kartoffel – Scones mit Cole Slaw (Krautsalat)

  1. warmersommerregen 23. Juni 2015 um 15:26 Reply

    Oh ja, Irland ist toll! Danke für das schöne Rezept! 🙂

    Gefällt mir

  2. Siegrid Kabe 23. Juni 2015 um 21:57 Reply

    Ilona, ich bin verzückt von deinem Blog, deiner Kreativität, du Schreiberling. Es bereitet mir Freude, an deinen Gedanken teilhaben zu dürfen. Du bringst mich auf die Idee Rezepte auszuprobieren, auf die ich nie gekommen wäre – auch wenn nicht alles gelingt:-(
    Vielen Dank!

    Gefällt 1 Person

    • I.Lonas Kreativ-Atelier 24. Juni 2015 um 8:17 Reply

      Liebe Siegrid..Schön,dass du an meinen Gedanken teilnimmst und vielleicht bist du auch irgendwann mal bereit dich anzuschließen.
      Lieben Gruß I.Lona

      Gefällt mir

  3. stefan schmitz 27. Juni 2015 um 10:30 Reply

    Sehr lecker, kann und muss ich bestätigen! Ich hätte gedacht, dass da viel mehr Butter in den Scones ist, weil die so fettig lecker wirken!
    Weiter so, bin gespannt! Stefan und Tanni aus der Nähe…

    Gefällt 1 Person

  4. fralo19 27. Oktober 2015 um 0:32 Reply

    danke für die schönen Rezepte

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: