Archiv für den Monat August 2015

Zwetschgen – Quark – Streusel – Tarte

Hallo Ihr backfreudigen Leser ♥♥♥
Heute gibt es eine so leckere Tarte, der man nicht widerstehen kann. Ich bin ein absoluter Käsekuchenfan und inspiriert wurde ich von Sarah und ihrem Blog „Knusperstübchen„.

IMG_1146

Dieses leckere Rezept hat Sarah selbst erfunden und ich muss sagen …Spitzenmässig. Die Streusel waren knusprig , die Zwetschgen saftig, der Boden knusprig und die Quarkmasse cremig. Die Tarte kann nur schmecken.

IMG_1150

IMG_1153

 

 

Wenn die Pflaumen reif sind, bekomme ich das Gefühl, dass der Herbst seinen Einzug hält. Eine kuschelige schöne Jahreszeit…
Zutaten für eine 24 /26er Tarteform
  • 300 g Mehl
  • 140 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 100 g Mandeln gehackt
  • Zimt
Füllung
  • 100 g Butter
  • 200 g Zucker
  •  4 Eier
  • 90 Mehl
  • 300 g Quark
  • 300-400 g Pflaumen
Zubereitung
Die Pflaumen waschen und entsteinen.Die Zutaten für den Teig (auser die Mandeln) zu einem glatten Teig verarbeiten. 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine gefettete Tarteform geben. Mit einer Gabel Löcher in den Boden stechen. Die Tarteform in den Kühlschrank stellen.
Das andere Drittel mit den Mandeln und dem Zimt krümelig vermengen und  in den Kühlschrank stellen.
Die Butter in einem Topf schmelzen . Sobald sie weich ist , den Herdplatte höher stellen und unter rühren  die Butter bräunen. Leicht bräunen!
Eier und Zucker cremig rühren , Quark und Mehl hinzufügen und weiter rühren. Zum Schluß die Butter hinzufügen und alles miteinander vermengen. 
Die Quarkmasse auf den Mürbeteigboden geben. Mit den Pflaumen belegen und zum Schluß die Streusel darüberstreuen.

IMG_1144

Im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad 40 Min. backen. Evtl. mit Alufolie abdecken. den ausgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

 

Meine Familie konnte es nicht abwarten bis der Kuchen abgekühlt war. Fazit: Er schmeckte ihnen auch warm.

20150829_135736

IMG_1151f

 

Spätsommerliche Grüße aus meiner Küche
I.Lona

 

Advertisements

Zitronenwolke

Hallo Ihr Lieben,
Leider ist das Wetter hier nicht so schön, es regnet. Und was macht glücklich und stimmt freudig? Ein leckerer  Kuchen. Beim Hineinbeißen kann man förmlich den erfrischenden Geschmack nach herrlichen, gelben Zitronen schmecken. Er ist saftig und schmeckt soooo lecker. Ich liebe Rührkuchen.
IMG_1142
Es sind Kuchen, die man im Vorbeigehen essen kann. Schnell in die Hand oder einfach mal ein kleines Stück abbrechen und naschen.
Rührkuchen sind einfach großartig! Mit dem Grundrezept kann man vieles zaubern, ob Kasten- oder Gugl (klein oder groß), Marmor, Nuss, Schokolade, Rosine….und mehr. Einfach lecker….
Rührkuchen sagt ja schon alles…rühren… und wer freut sich da? Meine Kitchen Aid. Denn sie rührt gerne und viel.
Das ist sie …Meine rote, hübsche Kitty.
cropped-cropped-image121.jpg
Zutaten
Zitronenwolke
  • 350 g Mehl
  • 200 g Zucker 
  • 1 Bio Zitrone
  • 4 Eier
  • 1Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 200 g Joghurt
  • 200 g Butter 
Zubereitung
  • Die 4 Eigelb , Zucker und Vanillezucker gut verrühren . Danach den Joghurt dazu geben.Alles schön schaumig rühren. Anschließend die weiche Butter dazugeben.
  • Eiweiß schaumig rühren.
  • Abgerieben Schale von der Zitrone dazugeben und den Saft.
  • Mehl mit Backpulver vermischen und unterrühren.
  • In die gefettete Form geben und bei 170 Grad Ober/Unterhitze backen.

IMG_1143

Ich kann nur sagen, dass er saftig, fruchtig und unwiderstehlich lecker ist.
Erfrischende Grüße
I.Lona 

Ahoi !!! Mürbeteig – Anker

Hallo Ihr Lieben,
Ahoi !!! Bei diesem schönen sonnigen Wetter verbringen bestimmt viele von Euch am Strand.. Bei Sonne , Sand und Meer kann man die Seele baumeln lassen.

Ist das Bild nicht schön, dass hat Jörg Herzog fotografiert .

Ich habe passend zum Strandwetter ein paar Anker gebacken, die neben Seele baumeln lassen auch noch für dass Wohlbefinden, nämlich „süüüüüs“da sind. Meine Ausstechform , die ich schon länger liegen habe, freute sich auch , dass sie benutzt wurde. 

20150820_201730

Diese schmackhaften einfachen Anker aus Mürbeteig schmückten am Freitag und Samstag im “ Laden by frauherzog“ den Tresen und konnten auch erworben werden. Vielleicht habt Ihr sie ja gesehen. Ich war da 🙂
Was ihr dazu braucht, ist nicht viel.
  • eine Ausstechform               IMG_1126
  • 1 Ei
  • 125 g weiche Butter
  • 120 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • etwas Buttervanille Aroma
Den Ofen auf 180 Grad Ober – und Unterhitze vorheizen.
Die Zutaten alle miteinander vermengen und für 1/2 Stunde im Kühlschrank in Frischhaltefolie ruhen lassen.
Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit der Ausstechform „ Anker“ ausstechen. Ach, übrigens auch eine nette Dekoration auf einer Party .

20150820_201535

Viel Spaß wünscht Euch
I.Lona

Johannisbeere – Gugl

Guten morgen liebe Naschkatzen,
Nachdem es heute Nacht ordentlich geblitzt und gedonnert hat, scheint doch ein wenig wieder die Sonne. Und damit der Tag noch süßer wird, gibt es heute feine zarte Johannisbeere – Gugl mit einem feinen Vanillegeschmack. Das leckere Rezept habe ich bei wienerbroed gefunden.

IMG_1080

IMG_1084

Diese kleinen köstlichen Naschkunstwerke könnt ihr heute im „Laden by Frau Herzog „naschen. Auf, auf, lasst es Euch nicht entgehen! Ein Rezept liegt bei, damit ihr sie auch backen könnt. Berichtet mir, wie sie euch geschmeckt haben .
Johannisbeere- Guglhupf (12 muffingroße Gugl)
Ihr braucht für diese leckeren Johannisbeer –Guglhupfe folgendes :
Material
Kleine Silikonmatte Gugel, Spritzbeutel, Teigschaber, Mixer
Mittlere Silikonmatte Gugel
Zutaten
60 g Sahne
100 g Butter Raumtemperatur
90 g Puderzucker (gesiebt)
50 g Vanillejoghurt
1 Ei
140 g Mehl
¾ TL Backpulver
90 g Johannisbeeren
Zubereitung
Die Förmchen einfetten.
Die Sahne wird steif geschlagen und in den  Kühlschrank gestellt. Die Butter mit dem gesiebten Puderzucker zu einer Creme verrühren.  Den Vanillejoghurt und das Ei hinzufügen. Mehl mit dem Backpulver vermischen und in die Creme geben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
Die geschlagene Sahne unterheben und die gewaschenen Johannisbeeren dazugeben.
Die Creme in einen Spritzbeutel füllen. Eine große Tülle verwenden. Die Johannisbeeren müssen durchpassen. In die Förmchen spritzen und im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad 12 – 15 Min backen.
Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

IMG_1078

Guten Appetit wünscht Euch  I.Lona

Quelle: Feine Gugl….abgewandelt.

 

Heidelbeer – Polenta Blechkuchen

Hallo ihr Lieben ,
Nachdem ich euch ja schon angekündigt habe, dass ich auf dem Heidelbeerenfeld war, werde ich nun mal meinen köstlichen Polenta – Kuchen vorstellen.
IMG_1050
In der neuen Zeitschrift „Lecker Bakery“ sind so viele wunderschöne Rezepte, die ich noch probieren möchte. Eines davon ist der Heidelbeeren – Polenta Kuchen. Polenta ist ein feiner Maisgrieß. Das  Bild sah sehr verlockend aus, so dass ich anfing, alle Zutaten zusammenzutragen und drauf los legte.
IMG_1051Ach Heidelbeerenfeld! An dem Samstag auf dem Feld, wurde die Heidelbeerenkönigin „Bente die Erste“ mit einem Trecker über die Felder gefahren.  Nicht nur Wein – und Spargelköniginnen gibt es 🙂
Auf zum Rezept mit den frischen Heidelbeeren:
Zutaten
  • 1oo g geröstete und gesalzene Macadamianüsse
  • 125 g Polenta
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200 g weiche Butter
  • 175 g brauner Zucker
  • Schale und Saft von einer Bio Zitrone
  • 4 Eier
  • 200 g Vanillejoghurt
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • ca 200 g Heidelbeeren (ihr könnt die Beeren auch durch andere ersetzen)
Zubereitung
Den Backofen auf Umluft 150 Grad 7 E Herd 175 Grad vorheizen.Eine rechteckige Form ca (24 x 36 cm) mit Backpapier auslegen.
Die Macadamianüsse in einem Zerkleinerer fein mahlen und mit Polenta, Stärke und Backpulver vermischen.
Die Butter, mit dem Zitronensaft, der Schale und dem Zucker cremig rühren. Die Eier nach und nach zu geben . Den Joghurt unterrühren. Die Polentamischung zügig unterrühren.Den Teig in die Form streichen und 15 Min . vorbacken.
Die Heidelbeeren waschen und verlesen . Auf den Kuchen verteilen und weitere 15 Min. backen.
Den Kuchen aus dem Ofen holen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.
In der Zeitschrift stand keine Mengenangabe der Beeren, ich habe 200g genommen. Der Beery Kuchen schmeckt sowas von  saftig und erfrischend. Durch die gesalzenen Macadamianüsse hat er den gewissen Pfiff, der dem Kuchen ein gewisses Aroma verleiht.

IMG_1046

 

IMG_1052

Herzliche Grüße I.Lona

Quelle. Lecker Bakrey

Blueberry – Cupcakes

Moin , Moin
Cupcakes, die glücklich machen. Bunt, lecker und unwiderstehlich süß. Sie schmücken die Kaffeetafel oder aber auch die gemütliche Teestunde. Ich habe sie für Jörg und Susanne Herzog gebacken. In ihrem  “ Laden“ wurden sie diesen Samstag zur Verköstigung angeboten. Ich hoffe, sie haben geschmeckt :-).

IMG_1014 (1)

 

IMG_1010
Das Geheimnis dieser Cupcakes ist ein aromatischer Teig und ein cremiges Topping mit saftigen Blaubeeren, Frischkäse und ein wenig Lebensmittelfarbe..

weiterlesen

Knubbelchen

Hallöchen,

Diese kleine Puppe nennt sich Knubbelchen. Sicherlich weil er in den Beinen und Armen , sowie Mütze Knoten hat. Mir gefällt der Name „Knöterich“ besser und so habe ich ihn umgetauft. 🙂

image

Knöterich kann kuscheln, trösten, Mut machen. Es ist schnell gestrickt, passt überall rein und ist ein Geschenk für groß und klein. Er wird in einem Stück angefertigt und hat keine Nähte.

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: