Hochzeitsmacarons mit einer Zartbitter – Chilliganache

Hochzeitsmacarons sollten es werden. Da kam mir das Buch von „Arielle Artsztein“ Arielles Macarons & süße Köstlichkeiten  sehr gelegen. In ihrem Buch wurde ich fündig. Rosa sollten sie werden mit einer dunklen Füllung.

IMG_1454

IMG_1458

Keine leichte Aufgabe diese Macarons herzustellen, denn Arielles Macarons sind schon ein wenig aufwendig. 1 Stunde sollte das Eiweiß auf niedrigster Stufe geschlagen werden. Glücklich über meine rote Kitchen Aid war,konnte es losgehen. Sie machte es mit leichtigkeit. Aber warum so lange, diese Frage kann ich mir nicht beantworten. Ich werde Arielle noch schreiben , um es zu erfahren.

Warum gerade Chilli in der Füllung? Das Hochzeitspaar hat eine Vorliebe für Chillis. Im Garten befinden sich die verschiedesten Sorten von leicht scharf- bis Hölle scharf. Ein wahrer Chilligarten. Und diese Farben. 

IMG_1041

Ich werde euch jetzt mal erzählen wie Arielle ihre Macarons herstellt.

Das Rezept ist für 80 Macaron – Böden (40 Macarons)

Zutaten für die Meringue – Masse

  • 48 g Eiweiß

  • 1 Prise Salz

  • 133 g feiner Zucker

  • 30 g Wasser

Mandel – Zucker Mischchung

  • 133 g Puderzucker

  • 133 g gemahlene blanchierte Mandeln

Macaronage

  • 48 g Eiweiß

Mit einer Digitalwaage das Eiweiß präzise abmessen und mit einer Prise Salz in eine Rührschüssel der Küchenmaschine geben. Das Spülbecken mit heißem Wasser füllen. Die Rührschüssel hineinstellen und das Eiweiß mit Hilfe eines Schneebesens von Hand 1-2 Min. aufschlagen, bis die Masse weißlich wird.

Die Rührschüssel in die Küchenmaschine einsetzen und den Eischnee auf niedrigster Stufe mit dem Schneebesenaufsatz ca 1 Stunde weiterschlagen.

Nachdem der Eischnee fest ist , den Zucker und das Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Wärmezufuhr erhitzen. Mit einem digitalen Thermometer die Temperatur überwachen. Wenn der Zuckersirup die Temperatur von 115 Grad erreicht hat, den Topf sofort vom Herd nehmen. Nun die Küchenmaschine auf höchste Stufe stellen , den Zuckersirup in einem dünnen Strahl in den Eischnee laufen lassen.

Die Meringue Masse (15-20 Min) auf höchster Stufe weiterschlagen, bis sie kalt ist. Arielles Tipp: Mit den Händen die Außenwände der Rührschüssel prüfen, wenn sie nicht mehr warm ist, dann ist die Masse perfekt.

Mandel-Zucker Mischung

Während die Küchenemaschine den Eischnee schlägt könnt ihr die Mandel-Zucker – Mischung vorbereiten. Den Puderzucker mit den gemahlenen Mandeln vermengen  und in einen Blitzhacker füllen. Die Mischung fein mixen. Anschließend die feine Mischung durch ein feinmaschiges  Sieb in eine Schüssel sieben.

Macaronage

Nun das restliche flüssige Eiweiß ( 48 g) mit einem Löffel in die Mandel – Zucker Mischung einarbeiten. 1/3 der kaltgerührten  Eischneemasse in die Mandel – Zucker – Mischung geben und mit einem Teigschaber behutsam unterrühren. Die restliche Menge unterrühren.

Die Masse gut durcharbeiten, bis alles verbunden ist und ein glatter homogener zähflüssiger Teig entstanden ist.

Möchtet ihr farbige Macarons herstellen gebt ihr der Masse die entsprechende Lebensmittelfarbe hinzu…oder bei braunen Macarons Kakao..

Backen

Einen Spritzbeutel (ich verwende immer Einwegsprizbeutel ) mit glatter Tülle (8mm) bestücken. Oberhalb der Tülle den Spritzbeutel mit einer Wäscheklammer  fixieren, so läuft die Masse nicht hinaus.

Den vorbereiteten Spritzbeutel in einen passendes Gefäß stecken und die Macaronmasse einfüllen.

2 Backbleche mit Backpapier belegen . Die Klammer entfernen und kleine Tupfen von ca .2 -2,5 cm Durchmesser aufspritzen.  Reichlich Abstand lassen, da die Masse auseinanderläuft.

Auf jedes Blech ca. 40 Macaron – Tupfen aufspritzen. Die Macarons bei Raumtemperatur unbedeckt ca. 1 1/2 Stunden trocknen lassen. Die Tupfen verlieren dabei ihren Glanz, sie werden an der Oberfläche trocken und matt.

Den Backofen auf 150 Grad vorheizen. In den Ofen schieben und 25 Min. backen. Die Ofentür nicht öffnen.

Die fertigen Macarons vollständig abkühlen lassen, bevor sie gelöst werden.

Wir sind jedoch noch nicht fertig, denn jetzt kommt die leckere Ganache. Ich würde die Ganache einen Tag vorher zubereiten , da sie 1 Tag zugedeckt im Kühlschrank ruhen muss.

Zutaten

  • 150 g Sahne

  • 5 g Vanilleextrakt

  • 1 TL Chillipulver

  • 1 EL Butter

  • 1 EL Akazienhonig

  • 150 g sehr gute Schokolade (ich habe die Chillischokolade von Leisiffer genommen)

  • Die Sahne in einem Topf geben und aufkochen lassen. Vanilleextrakt hinzugeben und 10 Min. ziehen lassen.

  • Die Vanillesahne nochmal erhitzen, dann die Butter und den Honig unterrühren.

  • Die Vanillesahne über die zerhackte Schokolade gießen. Kräftig alles miteinander verrühren.

  • die Masse in den Kühlschrank stellen . (1 Tag)

  • Am nächsten Tag die Ganache ca. 1 Stunde bei Raumtemperatur temperieren lassen und noch einmal kräftig aufschlagen.

  • Die Macaron – Böden auf einem Backblech abwechselnd mit der Oberseite nach oben und nch unten anordnen.

  • Die Creme in einen Einwegspritzbeutel füllen und mit einer glatten Tülle (13 mm) auf eine Hälfte spritzen. Die ungefüllten Böden behutsam draufsetzen.

  • Die Macarons offen im Kühlschrank mindestens 2 Stunden kühlen.

IMG_1456

IMG_1450

Wenn Ihr Macarons backen wollt, empfehle ich euch , kauft ein schönes Buch, indem das Macarons backen gut beschrieben wird. Es gibt viele Tipps und verschiedene Herstellungstechniken,die kleine Diva zu backen. Welche euch am besten gefallen, das müsst ihr rausfinden.

Ich finde diese Macarons besonders schön, sie haben ein glatte Oberfläche und beim ersten Hineinbeißen waren sie knusprig. Ich kann nur sagen, sie schmecken himmlisch.

Die Rezension von dem Buch Arielles Macarons & süße Köstlichkeiten findet ihr auf meinem Blog. 

Himmlische Grüße

I.Lona

Quelle: Arielles Macarons & süße Köstlichkeiten

Advertisements

Mit Tag(s) versehen:

3 Kommentare zu “Hochzeitsmacarons mit einer Zartbitter – Chilliganache

  1. MaLu's Köstlichkeiten 26. November 2015 um 23:52 Reply

    Du meine Güte! Eine Stunde Eiweiß schlagen?! Ist der Unterschied wirklich zu merken, Ilona? Deine Macarons sehen auf jeden Fall tadellos aus.
    Liebe Grüße Maren

    Gefällt mir

    • I.Lonas Kreativ-Atelier 27. November 2015 um 0:29 Reply

      HallO. ..diese Macarons sind wirklich spitze…aber ich werde beim nächsten Mal das Eiweiß nicht so lange schlagen. Dann habe ich den Vergleich. …bin gespannt. .lieben Gruß Ilona

      Gefällt 1 Person

      • MaLu's Köstlichkeiten 27. November 2015 um 8:01

        Ich bin auch gespannt. Ich verstehe es insofern nicht, als dass jeder Patissier dich vor leicht überschlagenem Eiweiß warnt. Aber das Ergebnis gibt ihr ja recht. 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: