Archiv für den Monat Dezember 2015

Kaffee – Ingwer – Engel

Türchen 8 öffnet sich heute und leckere Engel kommen hervor. Diese himmlischen Boten sollen heute abend vernascht werden. Die Kombination mit dem kandierten Ingwer und der weißen Schokolade schmecken himmlisch.
IMG_1714
_IMG_1713
Zutaten für den Teig :
  • 1 Orange
  • 200 g Butter
  • 250 g Dinkelmehl
  • 50 g gemahlenen Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 40 g Zucker
  • 2 TL löslichen Kaffee
Zur Dekoration
  • 50 g kandierten Ingwer
  • 75 g weiße Schokolade
Zubereitung
Die Orangenschale fein von der unbehandelten Orange abreiben und den Saft auspressen. Die Butter in Würfel schneiden.
Mehl, Butter, 3 EL Orangensaft, 2 TL Kaffeepulver, Mandeln, Zimt, Vanillezucker, Zucker und Ei zu einem glatten Teig verarbeiten.
1 Stunde in Frischhaltefolie im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Engel ausstechen. Auf die mit Backpapier vorbereiteten Backbleche verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft 20 Min. backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
Den kandierten Ingwer fein würfeln. Die Schokolade grob zerhacken und in einer kleinen Schüssel im heißen Wasserbad schmelzen. Die Engel ,mit der geschmolzenen Schokolade verzieren. Den kandierten Ingwer darüberstreuen und mit Puderzucker bestäuben.
IMG_1712
IMG_1711
Himmlische Grüße
I.Lona
Advertisements

Feurige Herzen mit Parmesan und feurigen Gewürzen

Nikolaustag 6. Dezember …Und was war in eurem Stiefel?
Solltet ihr nichts im Stiefel gehabt haben, dann bringe ich euch jetzt feurige Herzen , die ich  auf dem Blog bei Malus Köstlichkeiten entdeckt.

IMG_1702

IMG_1696

Sie sind feurig und passen gut zu einem Bierchen oder einem Weinchen….Gerade in dieser kuscheligen Vorweihnachtszeit. Die Gewürze runden dieses knusprige Gebäck ab .

IMG_1706

IMG_1694

 

 

Ihr verpasst was, wenn ihr sie nicht backt.
Zutaten (ca 25-30 Stück, je nachdem wie dick ihr sie ausstecht)
  • 60 g Mehl
  • 50 g gemahlene Pekannüsse
  • 60 g weiche Butter
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1/2 TL Chilliflocken
  • 1/2 TL Kräuter de Provence
  • 1 Messerspitze Salz
  • 60 g fein geriebenen Parmesan
  • 2 EL Wasser
Zum Bestreuen
  • ganze Pekannüsse
  • Chilliflocken
  • Fleur de Sel
Zubereitung
Die Nüsse und den aPrmesan fein reiben.  Die Butter mit dem Mehl und den Gewürzen , das Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Nüsse und Parmesan hinhzufügen und untermischen.
Den Teig für 1/4 Stunde in Frischhaltefolie im Kühlschrank ruhen lassen
Den Backofen auf 180  Ober und Unterhitze Grad vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.Mit einem Ausstecher eurer Wahl (ich habe Herzen genommen ) ausstechen.
Auf den mit Backpapier ausgelegten Blechen im vorgeheizten Backofen ca 10. Min. backen .
IMG_1707 

IMG_1704

Das Gebäck gut auskühlen lassen und in einer Dose aufbewahren, wenn noch welche da sind. 🙂
Noch einen gemütlichen 2 . Advent und ich werde gleich noch welche davon vernaschen.
I.Lona

Spitzbubensterne mit Lemoncurd

5. Dezember und noch einmal schlafen dann ist Nikolaustag. Nun aber schauen wir mal was sich hinter diesem Türchen verbirgt

20151129_185039

Zartes Mürbeteiggebäck mit einem Spritzer Zitrone und einer Lemoncurdfüllung. Ich hüpfte mal wieder so durch verschiedene Blogs und war gleich begeistern von den Spitzbuben , die ich bei Andrea von Zimtkeks und Apfeltarte entdeckte.
Beim Anblick dieser Sterne lief mir schon das Wasser im Mund zusammen. So holte ich die Teigrolle und die Ausstecher , sowie die Zutaten aus dem Schrank und es ging los.

IMG_1662

 

 

Zutaten
  • 100 g Puderzucker
  • 250 g weiche Butter
  • 2 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 300 g Mehl
  • 50 g Stärke
  • 2 EL Zitronenesaft
Füllung
  • 150 g Lemoncurd für die Füllung
Zubereitung
Alle Zutaten zu einem glatten Zeig verarbeiten und für 1 Stunde in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank legen.
Den Teig (ca 4 mm) zwischen Frischhaltefolie ausrollen. Ich habe diese Methode für mich entdeckt. Es klebt nichts an der Rolle, ich muss nicht noch soviel Mehl hinzugeben und es ist praktisch.

IMG_1650

Nun mit einem Ausstecher die Sterne ausstechen. In die Hälfte der Sterne ein kleine Öffnung ausstechen. Ich habe einen kleinen Stern genommen. Die ausgestochenen Sterne auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen (Umluft 160 Grad.) Ober -Unterhitze 170 Grad ca . 10 Min backen.
Das Lemoncurd in einem kleinen Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze erwärmen. Ein wenig abkühlen lassen und die Plätzchen bestreichen. Nun die Hälfte mit dem Loch draufsetzen und mit Puderzucker bestäuben.
In einer mit Backpapier ausgelegten Dose aufbewahren…..
IMG_1671

 

20151129_185034

Den Papierstern  hat eine liebe Bastel und Strickfreundin  gebastelt. Susan benutzt dazu Notenblätter, alte Gesangsbücher, u.a….
Lasst sie euch schmecken , so wie sie mir und meiner Familie gefallen haben. Ich muss wieder nach backen.

IMG_1666

 

Liebe Grüße 
I.Lona

Grissinis

Heute wird das 4. Türchen geöffnet. Und was verbirgt sich dahinter?
Leckere Grissinis…

IMG_1432

IMG_1428

Knusprig, zart und herzhaft, gefüllt mit Oliven und Parmesan. Vor einigen
Wochen habe ich bei Rosenduft und Kochlust mit meiner Schwester einen Kurs „Italienische Brote und handwerkliche Pizza belegt. Nun ist Hefeteig herzustellen eine wahre Freude. Die Technik , die uns dort vermittelt wurden, macht es leicht und bringt auch noch Spaß.

20151031_105727

Ich stelle euch die Grisssinis vor.
Zutaten für 40 Stück:
  • 675g Mehl
  • 25 g Hartweizengrieß
  • 20g frische Hefe
  • 15g Salz
  • 70 g Olivenöl
  • 450 g Wasser
Zutaten für die Olivenmischung
  • 150 g grüne Oliven gehackt
  • 100 g Parmesan
  • 2 TL Kräuter de Provence
Zubereitung
  1. Mehl und Grieß in eine große Backschüssel geben. Die Hefe mit den Fingerspitzen hineinreiben. Das Salz hinzufügen. Solange mit den Findern alles vermischen, bis keine Hefeklümpchen mehr da sind.

20151031_103852

  1. In die Mitte der Mehlmischung eine Vertiefung drücken, das handwarme Wasser und das Olivenöl hineingießen. Mit dem Schlesinger (Teigkärtchen) mischen.

20151031_121713

  1. Den Teig auf die Arbeitsfläche geben, und mir der umgedrehten Schüssel bedecken. 5-10 Min. ruhen lassen.
  2. Danach den Teig kneten, bis er weich und elastisch ist. In eine mit mehl ausgestreute Schüssel geben und mit einem Leinentuch 1 Stunde an einem warmen Platz ruhen lassen.
  3. Nach Ablauf der Zeit , den Teig auf die Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck von ca 1/2 cm Dicke ausrollen. Mit der Olivenmischung und dem Käse bestreuen.
  4. 20151031_125308
  5. Ein Drittel des Teiges von aussen zur Mitte falten , mit der anderen Seite ebenso verfahren. Leicht  mit Mehl bestreuen.
  6. Nun mit dem Teigkärtchen Streifen von 1/2 cm Breite abschneiden und von den Enden her zu Kordeln aufrollen.
  7. Auf die vorbereiteten Backbleche legen und mit einem Tuch abdecken. 20 Min. ruhen lassen.
  8. Im vorgeheizten Ofen ca. 10 Min. goldbraun backen.

 

 

20151031_133846

Liebe Grüsse
I.Lona

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Feenküsse

Heute versteckt sich hinter dem 3. Türchen ein Plätzchen mit einem versteckten Kern. Es ist rund und mit Schokolade überzogen. Beißt hinein. Na! Erraten? Ein Toffifee …….mhmmm. Diese kleine Nuss umhüllt mit Karamell und Nougat schmeckt cremig und schokoladig.

IMG_1685

IMG_1686

Ich spanne euch nicht zu lange auf die Folter.
Zutaten für ca. 48 Plätzchen
Teig
  • 150 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 100 g Butter
  •  1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Wasser
Baiser
  • 3 Eiweiß
  • 100 g Zucker(in den Rezepten steht überall mehr Zucker. Es hat schon eine Süße durch den Toffifee, von daher sparsam mit dem Zucker)
Zubereitung
Die Zutaten für den Teig miteinander vermengen und zügig zu einem glatten Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie eingewickelt 1 Stunde in den Kühlschrank legen. 
Den Ofen auf Ober- und Unterhitze auf 160 Grad vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
Den Teig auf einer Arbeitsfläche ausrollen und mit einem beliebigen Ausstecher ausstechen. Ich habe Kreise bevorzugt, da ihr daran denken solltet, der Toffifee  mit Eischnee bedeckt sein sollte. 
De Toffifee auf die Ausstecherle legen , mit der glatten Seite nach unten.

IMG_1644

Den Eischnee steifschlagen. Sobald er steif  wird, den Zucker und die Stärke einrieseln lassen.
Das Eiweiß in einen Spritzbeutel füllen und die Toffifee damit bedecken.

IMG_1647 (1)

Im Ofen ca. 12-15 Min. backen lassen. Das Häubchen sollte leicht hellbraun sein, dann sind die leckeren Küsse fertig.
Abkühlen lassen und auf jeden Fall gleich probieren.

IMG_1683

Liebste Grüße und einen fröhlichen Tag ♥♥♥
I.Lona

Honigkuchen mit Schokoladenguß

Mein Backweihnachtskalender öffnet heute das 2 . Türchen und was versteckt sich dahinter?
Ein leckerer Honigkuchen, schnell und einfach zubereitet. 

IMG_1675

IMG_1679

Zutaten:
  • 200 g Zucker
  • 350 g Mehl
  • 150 g kandierte Früchte (ich habe Cranberrys genommen)
  • 100 g gehackte Haselnüsse
  • 3 Tl Lebkuchengewürz
  • 2 TL Nelkenpulver
  • 1/2 TL Kardamon
  • 1 TL Anis
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1Pck. Backpulver
  • 1/4 l Milch
  • 2 EL Honig
  • 150 g flüssige Butter
  • 4 Eier
  • 150 g Zartbitterkuvertüre
  • 100 g Mandelblättchen

IMG_1673

Zubereitung
Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren . Mehl, Gewürze, Backpulver, Vanillezucker, Nüsse , kandierte Früchte dazugeben und miteinander verrühren. Die Milch hinzufügen und den Honig. Alles zu einem glatten Teig vermengen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Ober und Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.
Den Kuchen abkühlen lassen und mit der im Wasserbad geschmolzenen Kuvertüre bestreichen.Mit Mandelblättchen bestreuen.
Den fertigen Kuchen in Stücke schneiden. Ich habe ihn in Rauten geschnitten. Dazu erst waagerecht schneiden, dann senkrecht…..

IMG_1675

Würzige Grüße

I.Lona

 

%d Bloggern gefällt das: