Archiv für den Monat Juli 2016

Zitronenschnitten klassisch

Ein ganz beliebter Klassiker ist der Zitronenkuchen auf dem Blech. Oft geraten diese einfachen Kuchen in Vergessenheit, da es immer mehr kreative Ideen in Richtung Backen gibt. Ein luftiger, erfrischender Sommerkuchen .

image

image

Ich habe ihn viel als Grundteig für den beliebten Fussballkuchen verwendet. Zu den Kindergeburtstagen gab es für die Fußballfans in unserer Famiie einen Zitornenkuchen, mit grüner Lebensmittelfarbe wurde die Glasur verändert . Gummibärchen waren die Fussbalspieler und Tore wurden aus Salzstangen gezaubert.

Die Zutaten sind schnell herbei geholt .

  • 350 g Butter
  • 350 g Zucker (ich 300g)
  • 350g Mehl
  • 6 Eier
  • 1Pck. Backpulver
  • Abrieb von 2 Zitronen (unbehandelt)
  • 250g Puderzucker
  • Zitronensaft von den 2 Zitronen
  • gegackte Pistazien zum dekorieren.

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Das Backblech fetten oder mit Backpapier  auslegen.
  • Die  Butter mit dem Zucker schaumig rühren, nach und nach die Eier hinzugeben.
  • Mehl mit dem Backpulver mischen und hinzufügen.
  • Den Abrieb zum Teig geben und verrühren.
  • Den Teig auf das vorbereitete Blech geben uns verstreichen.
  • Im Ofen ca. 35 -40 min. backen.
  • Abkühlen lassen
  • Den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und auf den Teig streichen.
  • Dekorieren .

image

Einen lauschigen Sonntag noch..

Liebste Grüße

I.lona

 

Werbeanzeigen

Blueberry Muffins

Ich backe und backe und schaffe es nicht die Leckereien einzustellen. Schreiben ist nicht so meine Leidenschaft . Die leckeren Muffins mit Heidelbeeren, die zu meinem Lieblingsobst gehören möchte ich euch nicht vorenthalen. Schnell zubereitet machen sie sich gut auf der Kaffeetafel, beim Picknic, für Unterwegs oder aber auch mal für zwischendurch.

IMG_0511

IMG_0521

Zutaten:

  • 500g Mehl
  • 4 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 4 Eier
  • 300 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 500 ml Buttermilch
  • Puderzucker zum Besträuen
  • 300g Heidelbeeren

Zubereitung

  • Den Backofen 180 Grad Umluft vorheizen. Die Papierförmchen in die Muffunbleche legen.
  • Die Eier mit dem Zucker, der Butter und Buttermilch zugeben und unterrühren.
  • Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterheben.
  • Die Heidelbeeren unterheben.
  • Den Teig mit dem Löffel  in die Förmchen füllen.
  • 25-30 Minuten backen
  • Die Muffins auskühlen auskühlen lassen.
  • Mit Puderzucker bestäuben

IMG_0515IMG_0525

IMG_0513

Saftig und fruchtig

Fruchtige Grüße

I.Lona

 

Johannisbeerküchlein

Na ! Habt ihr euch alle von dem Fussballabend wieder erholt? Wir haben das Spiel auf einer Grillparty verfolgt. Für die Gastgeberin habe ich gestern schnell ein paar Küchlein gebacken. Johannisbeeren  und kleine Papierförmchen hatte ich noch im Haus. Es konnte losgehen.

IMG_0480

IMG_0487

IMG_0484

Zutaten:

  • 1 Tasse Jogurth

  • 2 Tassen Zucker

  • 6 Eier

  • 1 Tasse Öl

  • 3 Tassen Mehl

  • 4 TL Backpulver

  •  1/2 TL Salz

  • 1 EL Zitronenschale

  • 2 Tassen Johannisbeeren

Zubereitung:

Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Das Öl und den Jogurth hinzufügen und verrühren. Mehl, Backpulver , Salz, Zitronenschale dazugeben und ebenfalls mit dem  Handrührgerät oder einer Küchenmaschine  weiter verrühren.

Den Teig in die  Förmchen füllen und mit den abgestrippelten Johannisbeeren belegen. Ich habe die Beeren vorher mit Mehl bestäubt, jedoch sind sie wieder auf den Boden gesackt. Irgendwie habe ich da den Dreh noch nicht raus.

IMG_0477 (1)

Im vorgeheizten Backofen 170 Grad Umluft für ca. 40 min. Backen. Stäbchenprobe machen.

IMG_0478 (1)

IMG_0483

IMG_0484

Mit Puderzucker und Johannisbeeren dekorieren.

Ich wünsche euch eine Woche nach euren Vorstellungen.

I.lona 

 

Crostata al Limona

Hey Ihr backlustigen Blogleser,

Ich möchte euch eine cremige, knusprige und dazu auch noch köstliche Zitronencrostata servieren. Ich glaube nicht, dass ihr dieser Tarte widerstehen könnt. Sie ist sowas von zitronig und eignet sich auch als Dessert nach einem leckeren italienischen Gericht. Vielleicht einer Pizza … Oh herrlich Pizza, Italien , Pinot und Musik….Da fällt mir Adriano Celentano ein in dem Film „Der gezähmte Widerspenstige“, indem er in den Weintrauben mit seinen Füssen umherstampft oder aber Romina und Albano Power mit dem Song „Felicitas “ Übrigens es war unser Lied zu unser Hochzeit beim Eröffnungstanz.

IMG_0456

IMG_0462

IMG_0463

Crostata al Limona

Teig

  • 180 g Butter

  • 120 g Puderzucker

  • 50 g gemahlenen Mandeln

  • 1/2 TL abgeriebene  Zitronenschale

  • 1 Prise Salz

  • 1 Ei

  • 300 g Mehl

Alle Zutaten schnell zu einem geschmeidigen Teig verkneten  und in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Zitronencreme

  • 250 ml Milch

  • 250 ml flüssige Sahne

  • 2 Eigelbe

  • 50 g Maisstärke

  • 120 g Puderzucker

  • 60 ml Zitronensaft

  • Abrieb von 3 unbehandelten Zitronen

Die Eigelbe mit dem Puderzucker verrühren. Maisstärke hinzufügen und nach  und nach die kalte Milch und die Sahne, sowie den Zitronenabrieb dazugeben. Alles glattrühren. Das ganze auf dem Herd aufkochen lassen. Immer schön rühren….!!!! Die Creme wird dick . Nun mit dem Zitronensaft glattrühren.

Nun die Crostata :

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine Tarteform mit ca 27 cm Durchmesser einfetten. 2 breite Streifen Backpapier zuschneiden und in die Form legen. Ihr könnt die Crostata dann besser herrausheben ..

IMG_0344

Nun die Hälfte des Teiges ausrollen und die Form bis oben zum Rand auslegen. Die Zitronencreme auf den Teig geben. Den restlichen Teig ausrollen und ca. 2 cm breite Streifen abschneiden.

Die Tarte nit dem Gittermuster verzieren.

40 Min. bei 180 Grad backen. Auskühlen und erkalten lassen. Am besten gleich am ersten Tag verköstigen. Dann schmeckt sie am besten.

IMG_0460

IMG_0381

Zitronige Grüße

I.Lona

Quelle …www.maluskoestlichkeiten.wordpress.com

 

%d Bloggern gefällt das: