Archiv der Kategorie: Bücherregal

Edel inspirierend und wunderschön!

Dieses Buch lädt einem immer wieder ein darin zu blättern, inne zu halten und in den wunderschönen Bildern der Natur einzutauchen. Die Zeichnungen von dem deutschen Zoologen Ernst Haeckel, das hauptsächlich Lithografien enthält, finden in diesem hochwertigem Hardcover Buch; Platz. Ein atemberaubender Einband, der sehr edel erscheint, sowie ein Cover, das partiell lackiert ist. Die Drucke befinden sich auf Papier, was sehr hochwertig wirkt.

9783791346601_Cover
In diesem Buch werden Strahlentierchen, Nesseltiere, z.B. Seeanemonen , Staatsquallen und Fahnenquallen, Fledertiere, Kolibris, Frösche, Nacktkiemer, Ascidiacea sowie Vorderkiemerschnecken dargestellt.

Datei_000 (5).jpeg

Heraussragend ist die Bilddtafel Nr. 8 Discomedusae. Eine besonders schöne Art, die hier zu sehen ist , Haeckel hat sie nach seiner Frau Anna Sethe benannt. Desmonema annasethe.

In diesem Buch befinden sich 135 Tafeln aus beiden Werken in einem Band zusammen, kommentiert von zweien der besten Kenner des Haeckel schen Werkes. Olaf Breidbach und Irenäus Eibl-Eibsfeldt

Datei_000 (5)

Auf 336 Seiten befinden sich :
Vorwort
Kunstformen aus dem Meer
Die allereresten Tierchen
Bildtafeln: Kunstformen aus dem Meer
Kunstformen der Natur
Kurze Anleitung zum Bildgebrauch
Ernst Haeckel -der Künstler der Wissensschaftler
Bildtafeln : Kunsttafeln der Natur
Ernst Haeckel – Lebenssizuationen
Impressum
Kreative Personen,die gerne zeichnen, finden hier viele Anregungen. Wer sich für die Natur interessiert kommt hier voll auf seine Kosten , da in diesem Buch feinste Ornamente , Strukturen und Muster , die die Natur hervorbringt, zu finden sind.
Auch um mal in die Stille beim Betrachten der Bilder zu gehen, ist dieses Buch bestes geeignet. Es lädt zum Abschalten ein.
Meeresliebhaber finden in diesem Buch die sonderbarsten und tollsten Wesen, die sehr detailliert gezeichnet sind.

Fazit
Ein empfehlenswertes Buch , das sicherlich Liebhaber findet. Man muss die Natur und die Meere mögen und auf jeden Fall die Kunst. Ein absolut beeindruckendes Bildwerk . Ein wunderbares Geschenk für Naturwissenschaftler. Ich habe es meinem Sohn geschenkt, der Biologie studiert und dem es ausgesprochen gut gefallen hat.

Herzlichst

I.Lona

Vielen Dank an die Verlagsgruppe Random House für die Bereitstellung des Buches.

Advertisements

Französisches Backen mit Aurelie Bastian und daraus ein Brioche

Heute stelle ich euch das neue Buch von Aurelie Bastian vor. Das Buch ist im März 2017 erschienen und druckfrisch in meinem Briefkasten dank Randomhouse eingetroffen.

9783517095332_Cover

Wiedermal ist es Aurelie gelungen ein hervorragendes Buch für Backliebhaber zu kreieren. Schon die ersten Seiten inspirieren loszulegen. Sie erzählt auf den ersten Seiten mit einer Hingabe wie sie zum Backen kam und in vielen Tipps und Tricks wird dem Leser wissenswertes vermittelt. (wie z.B .Frische Hefe oder Trockenhefe, wie dick muss ich einen Teig ausrollen u.a. )
Das Buch hat einen festen Einband , der die Farben ihrer vorherigen Bücher widerspiegelt. Das Buch besteht aus 176 Seiten und ist im Südwest Verlag erschienen.
Der Inhalt
Vorwort
Tipps & Tricks
Petit dejeuner (Frühstück)
Patisserie (Gebäck)
Gouter ( Kaffeezeit)
Grande occasions ( besondere Anlässe)
Rezeptregister
Impressum

Nachdem das Buch in meinem Briefkasten steckte , verlockte mich schon der Einband darin zu blättern. Beim Anschauen der appetitlichen Bilder , die übrigens sowas von klasse dargestellt sind,läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Ob mir das alles gelingen würde, was Aurelie diesem Buch zusammengetragen hat.
Ja! Denn ihre Rezepte sind so gut beschrieben, dass es gut nachzuvollziehen ist, die Köstlichkeiten nach zu backen.
Ich machte mich gleich am nächsten Tag ans Werk und probierte eine Brioche aus, was mir auch super gelang. Die weiche, frische Brioche schmeckte ausgesprochen luftig und lecker mit Butter und Marmelade.
Ganz besonders gut beschrieben ist der  Croissantsteig. Wer sie nach diesem Rezept backt, wird sie lieben und danach süchtig werden, auch wenn die Herstellung ein wenig aufwendig ist. Es lohnt sich jedoch.
Um noch weitere zu nennen , die ich probieren möchte:
Baquette
Bretonischer Pflaumenkuchen
Baskischer Kuchen
Madeleines
Zarte Mandelplätzchen
Waffeln
Clafoutis
Biskuit aus Savoyen
Himbeer Zitronen Torte
Apfeltaschen
Bauernbrot
Milchbrötchen u.a
Auch die kleinen Macarons habe einen Platz in ihrem Buch.
Mein Fazit
Wer die Herausforderung und das Entdecken neuer Rezepte liebt wird in diesem Fall fündig. Ob Anfänger oder fortgeschrittene backfreudige Küchenfeen kommen auf ihre Kosten. Sie sind vielfältig und umsetzbar. Wichtig ist, das Backen Geduld und Liebe braucht. Ich gebe diesem Buch 5 Sterne, denn die Aufmachung und die wunderschönen Bilder, sowie das Übermitteln des französischen Backens, ist Aurelie bestens gelungen.
Tres bien et Bon Appetit
I.Lona

Aurelies Briocche

IMG_1253

Zutaten

  • 250 ml Milch

  • 1 Würfel Hefe

  • 500 g Mehl Type 405

  • 70 g Zucker

  • 1 Ei

  • 1 Messerspitze Vanille 

  • 60  kalte Butter

  • Mehl zum Bestäuben

  • Butter für die Form

  • 1 Eigelb und 2 EL Milch  zum Bepinseln

Zubereitung

  1. Die Milch vorsichtig erwärmen . Die Hefe zerbröseln und in der Milch vollständig auflösen

  2. Das Mehl mit dem Zucker vermischen. Das Ei und die Vanille dazugeben und unterrühren. Die Hefe-Milch-Mischung hinzufügen und alles 3 Minuten in der Küchenmaschine kneten.

  3. Wenn der Teig zu einer klebrigen und festen Masse geworden ist, die kalte Butter in Stückchen dazugeben und weitere 5 Minuten kneten.(Wenn die Butter zu weich ist,kann es sein, dass der Teig zu klebrig und flüssig bleibt. Am besten gekühlte und feste, jedoch nicht zu kalte Butter verwenden;) Der Teig sollte schön glatt ein , glänzend und elastisch sein.

  4. Aus dem Teig 6 Kugel formen und nebeneinander in eine gefettete und bemehlte Kastenform setzen. Anschließend abgedeckt 20 Min. bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

  5. Ein Backblech mit 1 Liter Wasser befüllen und in die untere Schien einschieben. Die Brioche mit einer Mischung aus 1 Eigelb und 2 EL Milch bepinseln.

  6. DieBrioche auf dem Backblech in den noch kalten Backofen geben und bei 190 bis 195 Grad C Umluft (Ober /Unterhitze 201 Grad 25 Minuten backen.

IMG_1248

Eine Variante ist es, die fertig gebackene Brioche mit einem Zuckerguss aus 150 g Puderzucker und 1 bis 2 Esslöffeln Milch zu überziehen.

Und habt ihr Appetit bekommen französisch zu backen? Dann ab mit euch an die Rührschüssel. 

Salut

 

Vielen Dank an die Verlagsgruppe  Random House, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben.

Rezension Cheesecakes , Pies and Tartes Cynthia Barcomi und daraus Gluten Free Coconut Cheescake

Nachdem das Buch von Cynthia Barcomi bei mir eingetroffen war, habe ich  ich gleich ans Werk gemacht. Meine Backformen, die ich zum Backen ihrer Cakes benötigte waren zwischenzeitlich auch angekommen.

img_1230-e1488818044374.jpg

Jedoch möchte ich erst einmal ein wenig über das Buch  schreiben.

Die Aufmachung und die Bildern verleiten einem zum Backen dieser vielen beschrieben Köstlichkeiten. Mittlerweile habe ich schon drei dieser kleinen Köstlichkeiten nachgebacken.

  • den New York Cheesecake

  • den Oreo Cheesecake

  • Gluten Free Coconut Cheesecake with Macadamia  Nut Crunch

img_1227
Oreo Cheesecake
img_1205
Glutenfreier Coconut Cheescake

Erschienen ist das Buch im Moasaikverlag . Das Buch ist gebunden und farbig illustriert. Es hat 176 Seiten und kostet 18,99€.

Inhaltsverzeichnis 

  • Mein größtes Geheimnis

  • Die wundervolle Welt der Cheesecakes, Pies & Tartes

  • Meine besten Cheesecakes

  • Einfach und schnell Cheesecakes – Schnitten / Cheesecakes- Bars

  • Cheesecakes ohne Gluten, eine Offenbarung

  • Meine Lieblings – Pie – Rezepte

  • Tartes aus Europa

  • Köstliche Tartes glutenfrei

  • Pies & Tartes neu kombiniert ohne Backform

  • Herzhaft und raffieniert

  • Register

  • Thank You

Dieses sehr schön aufgemachte Buch von Cynthia Barcomi “ Cheesecakes, Pies & Tartes“ hat mich beim Durchblättern auf den ersten Blick sehr angesprochen. Die Fotografien sind sehr ansprechend und laden zum Nachbacken ein.

Die 72 mit Liebe ausgesuchten Rezepte haben am Anfang eine kleine Geschichte.
Was ich sehr interessant finde,sind die glutenfreien Varianten, die sehr durchdacht sind und sich immer mehr durchsetzen. Ebenso werden die Cakes aus verschiedenen Böden hergestellt. Hier werden diejenigen fündig, die danach suchen. Die Rezeptvielfalt ist ihr sehr gelungen. Es gibt nicht nur süße , sondern auch herzhafte Köstlichkeiten.

img_1233

img_1232

Ihre Tipps zu den verschiedenen Kuchen sind sehr wertvoll, und wenn man sie beachtet , gelingt der Kuchen garantiert. Was mich sehr faszinierte ist die Wasserbadmethode…. Cynthia Barcomi beschreibt sie mit den Worten „Sauna für den Kuchen 🙂 „Die Springform wird hier mit Alufolie umwickelt und auf ein Backblech gestellt. Kochend heißes Wasser wird auf das Blech gegossen, sodass die Form in ca 2 cm Wasser steht.Hierzu gibt Cynthia noch weitere Tipps.

Ein Kritikpunkt sind die verschiedenen Größen der Formen für den Cheesecake. Nicht jeder hat sie in seinem Schrank. Ich habe sie mir angeschafft, da ich kleine Kuchen liebe. So kann man verschiedene Cheesecakes präsentieren. Das könnte vielleicht für einige ein Grund sein, dieses Buch nicht zu kaufen.Jedoch finden sich in diesem Buch auch Rezepte die keine Form benötigen.

Alle benötigten Zutaten werden genau aufgelistet,manche sind nicht in den Supermärkten zu finden, wie z. B. der Muscovadozucker. In größeren Supermärkten und im Internet wird der oder die Bäckerin sicherlich fündig.Wenn man sich auf dieses Buch einlässt und das beschreibt Cynthia auch, sollte schon die richtigen Zutaten verwendet werden. Das macht ihre Kuchen so besonders.

Das Vanillesalz und der Vanilleextrakt, die in all ihren Rezepten Anwendung finden, sind einfach herzustellen. Fest verschlossen entwickelt sich sein Aroma von Tag zu Tag mehr und hält für immer. Auch als kleines Mitbringsel geeignet.

Vanille salz

  • 150 grobes Meersalz

  • 2 – 4 Vanilleschoten

  • 1 kleine Flasche mit Schraubverschluß

Das Meersalz mit den Schoten fein mahlen und in einemGläschen aufheben.

Vanilleextrakt

  • 1-2 Vanilleschoten

  • 250ml Wodka oder Rum oder eine andere Sorte…jedoch Alkohol mit 40%

  • 1 Glas mit Deckel

Die Vanilleschoten in der Mitte aufschneiden und in das Glas legen. Mit Alkohol auffüllen. Die Schoten müssen bedeckt sein. Für einige Wochen ziehen lassen. 2x in der Woche schütteln und dabei lächeln. Das ist was besonders. Es hält ewig und es kann immer wieder mit Alkohol und Schoten aufgefüllt werden

Mein Fazit zu diesem Buch:
Wundervoll, ansprechend, herausfordernd, sehr verständlich umzusetzen,
Ich werde mich noch durch dieses Buch durchbacken und das ein oder andere Rezept auf meinem Blog vorstellen.
Ich kann es wärmstens empfehlen.

Wer es sich anschaffen möchte findet es beim Verlag oder online.

Herzliche Grüße an alle Backfreudigen und die, die es noch werden mit diesem liebevollen Buch.

Vielen Dank an das vom Randomhouse bereitgestellte Buch.

Ich stelle euch nun den Glutenfreien Coconut Cheescake vor.

img_1207

Benötigt wird eine Backform 23 cm Durchmesser.

img_1201

Für den Boden

  • 50 g Kokosraspel leicht geröstet

  • 100g gemahlene Mandeln

  • 25 g Zucker

  • 30 g Reismehl

  • 1/4 TL Salz

  • 100g kalte Butter

Für die Füllung

  • 525 g Frischkäse

  • 100g Zucker

  • 25 g Muscovado Zucker

  • 1/4 TL Vanillesalz

  • 3 Eier

  • Abrieb von 1 Limette unbehandelt

  • Saft von 1 Limette

  • 200ml Kokoscreme (keine Kokosmilch) da ich in unserem Supermarkt keine Creme gefunden habe, habe ich nur das dickflüssige aus der Dose verwendet.

  • 1 EL Maisstärke

Für das Macadamianusskrokant  (kein Muss aber köstlich) ich habe es nicht gemacht

  • 100g Zucker

  • 90 ml Wasser

  • 1 Prise Vanillesalz

  • 1 Prise Natron

  • 100g Macadamianüsse grob gehackt

Ich war schon ein wenig aufgeregt , ob es alles klappt , wie es beschrieben wurde.

Den Backofen auf 165 Grad vorheizen. Die Backform einbuttern und die Kokosraspel kurz in der Pfanne ohne Fett rösten.

img_1199

Kokosraspel, Mandeln Zucker, Reismehl, Salz und Butter grob vermengen. Den Teig in der Form gleichmäßig verteilen, fest an den Boden andrücken und 10 Minuten kalt stellen. 12 Minuten backen.

Nun wird die Füllung in der Zwischenzeit vorbereitet, denn der Boden muss nach dem Backen komplett auskühlen, bevor die Füllung darauf darf. Das ist super wichtig. Auch nicht in den Kühlschrank stellen, um den Prozess zu beschleunigen. Durch die Kondensation würde er matschig werden.

Frischkäse, beide Zuckersorten und Vanillesalz cremig aufschlagen. Ein Ei nach dem anderen unterrühren, gefolgt von Limettenabrieb,-saft, Kokoscreme und Stärke.

Die Backform mit zwei Bahnen Alufolie kreuzweise ein wickeln, um diese gut abzudichten 1l Wasser für ein Wasserbad zum Kochen bringen.Die Füllung auf dem Boden verteilen.

Die Backform auf ein tiefes Backblech und auf die untere Schiene des Backofens schieben. Das kochende Wasser eingießen, sodass die Form 2 cm im Wasser steht. 60 Minuten backen. Nach 30 Minuten kontrollieren , ob die Form noch im Wasser steht.

Aus dem Ofen nehmen. Alufolie entfernen und mit einem dünnen Messer am Rand des Kuchens entlangfahren, um ein Aufreißen zu verhindern. 1-2 cm Stunden auf einem Kuchengitter abkühlen. Im Kühlschrank 6 Stunden durchkühlen lassen.

Macadamianuss-Krokant

Zutaten:

  • 100 g Zucker

  • 90ml Wasser

  • 1 Prise Vanillesalz

  • 1 Prise Natron

  • 100g Macadamianüsse grob gehackt

Das Backblech mit Backpapier auslegen. In einem Topf Zucker, Wasser und Vanillesalz ohne Rühren etwa 10 Minuten auf 146 Grad erhitzen.

Vom Herd nehmen und jetzt erst rühren, Natron hinzufügen. Die Mischung Brodelt dabei auf–das soll so sein. Die Nüsse unterrühren.

Die Masse auf dem Blech verteilen und auskühlen lassen. Wenn der Krokant fest ist, in kleine Stücke brechen -oder mit einem Messer fein hacken.

Kurz vor dem Servieren garnieren.

img_1210

Er schmeckt einfach umwerfend köstlich. Wer Kokosnuss mag wird ihn mit Genuß verspeisen.

Herzliche Grüsse aus der Küche

I.Lona

Rezension: Arielles Macarons & andere Köstlichkeiten von Arielle Artsztein

Zum Buch
Arielle Artsztein, die in Berlin Charlottenburg eine kleine Manifaktur mit Verkauf von Macarons betreibt, stellt dem Leser in diesem bunt bebilderten Buch die Welt der Macarons und anderen französischen Köstlichkeiten vor.
9783517093604_Cover
Schon der stabile Einband mit den bunten Macarons, macht neugierig was sich im Inneren des Buches verbirgt.
Beim Aufschlagen des Buches springen einem die großen bunten Bilder der verschieden farbigen Macarons entgegen. Zum  „Anbeißen“ diese kleinen Königinnen unter den französischen Gebäcken. Auf 176 Zeiten präsentiert  die Autorin Arielle Artszetein, die in Frankreich geboren wurde, ihre Köstlichkeiten. 
Neben den vielen Macarons ( wie z. B. Cafe,-Zitrone,-Mango,-Kokosnuss,-Schokoladen,- Kastanien,- Cassis,- Himbeer,- Pistazien,- Rose,- Vanille u.a,), die hier in diesem Buch im Vordergrund stehen , findet der Leser auch Rezepte von Brioche, Eclairs, Croissants, Tarte, Parfait, Moussee au Chocolat und anderern französischen Leckereien.

IMG_1547

IMG_1549

IMG_1544

Die Rezepte sind sehr ausführlich beschrieben, so dass einem das 
Macarons backen gut verständlich erklärt wird.
Etwas unübersichtlich finde ich die Bebilderung in diesem Buch. Oft findet der Leser nicht im Anschluß das Bild, sondern auf ein paar Seiten weiter.
Bei einigen Macarons sind keine Bilder vorhanden.
Es sind viele Aufnahmen von Arielle selber in diesem Buch, die meiner Meinung nach sehr gestellt und von daher künstlich wirken.
Die Herstellung der Macarons wird in drei Bereiche aufgeteilt. Die Meringue Masse, die Mandel – Zuckermischung und die Macaronage. Sehr schön bebildert finde ich die Herstellung der kleinen Baisers. Nicht so gelungen ist die Mengenangabe der Eiweisse. Die Angabe, wieviel Eier benötigt werden ist nicht angegeben. Lediglich wieviele  Eiweiß benötigt wird.

IMG_1546

Insgesamt werden hier 96 g Eiweiß benötigt. Ich persönlich finde die Menge von 80 Macarons – Böden von Vorteil, so hat man 40 kleine Macarons. Die Böden lassen sich wunderbar einfrieren und bei Bedarf, wenn z.B. sich Besuch ankündigt mit einer leckeren Ganache füllen.
Für ihre Ganache verwendet Arielle Artsztein  in vielen Rezepten Gelantine um die Festigkeit zu erlangen. Gelantine ist gut ersetzbar durch Agar Agar ein rein pflanzliches Verdickungsmittel.h
Was mich jedoch völlig überrraschte war das Schlagen vom Eiweiß in der Küchenmaschine. Da ich schon viele Macaronsrezepte getestet habe, wurde ich hier ein wenig stutzig. Stand da tatsächlich das das Eiweiß 1Stunde auf niedriger Stufe geschlagen werden sollte? Ja, es stimmte! Ich frage mich, warum so lange. Herausfinden konnte ich es nicht. Ich habe mich nicht daran gehalten und mein Ergebnis war auch so sensationell.
Das Herstellen von Macarons ist ein wenig zeitaufwendig, dass sollte dem Leser im Vorwege klar sein, aber man wird dafür auch belohnt. Bei Regen und auch bei Hitze sollte man lieber keine Macarons backen, denn auch sie sind wetterfühlig. Ebenso bei Liebeskummer und bei Diäten. Macarons haben eine fröhliche Natur,so berichtet die Autorin .
Auch benötigt man für die Macarons Arbeitsgeräte, wie ein Backthermometer, de richtige Tülle für den Spritzbeutel und für die köstliche Ganache so manche Zutat, die vielleicht nicht so bekannt ist. wie z.B. Haselnussöl, Kokosnusscreme und Pistazienöl .
Ich habe mir aus diesem Buch Macarons mit einer Schokoladenganache rausgesucht.
IMG_1458
IMG_1454
Es hat mir sehr viel Spaß gebracht sie zu backen und gespannt war ich auf das Ergebnis. Ich muss sagen, ich war überwältigt. Dieses Macaronsrezept hat mich völlig überzeugt und ist das Beste vom Ergebnis, was ich gebacken habe. Die Schalen waren von aussen gatt und beim Hineinbeißen gab es dieses gewisse Etwas , was Macarons besitzen. Es ist schwer zu beschreiben, einfach ausprobieren. Macarons zu backen ist eine Kunst für sich. 
Fazit
Wer gerne Macarons backt und auch andere französische Köstlichkeiten, dem kann ich dieses Buch mit bestem Gewissen weiter empfehlen. Arielles Tipps und die Step by Step Anleitung am Anfang bringen dem Leser die Herstellung der Macarons wunderbar nahe. Auch für Anfänger ist dieses Buch geeignet.
Wer einmal Macarons gebacken hat, der weiß, dass sie ihren Preis wert sind. Geduld und Fingerspitzengefühl sind hier gefragt. 

IMG_1548

Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung des Buches.

Eure 

I.Lona

Backen! ein Buch von Christine Bergmayer (Rezension)

Backen von Christine Bergmayer erschienen im Südwest Verlag. Auf 208 Seiten befinden sich 82 verschiedene Köstlichkeiten, von Muffins, Cupcakes, Tarte, Torten,  Kekse, Eclairs, Petit Fours, Bagel, Hefezopf und mehr. Glutenfreie Rezepte sind auch beinhaltet, wie z.b. Polenta -Orangen –  Küchlein.
9783517092713_Cover
Schon beim Anblick vom freundlichem Cover, auf dem die Zuckerbäckerin Christine Bergmayer abgebildet ist , wird meine Freude am Backen größer. Sie sagt „Das Wichtigste beim Backen ist Zeit, Backen ist wie Yoga“. Ein schönes Zitat.
Frau Bergmayer versüßt in ihrer eigenen Backstube mit Petit Fours und Torten in allen Größen, Hamburger Partys, Feste und Geburtstage.
Beim Aufschlagen des Buches strahlen einem Rezepte entgegen , die eine Doppelseite einnehmen. Wunderschöne Fotos, sehr dekorativ gestaltet, schmücken eine Seite, während auf der anderen Seite das Rezept sehr übersichtlich nach Zutaten und Zubereitung, einfach und verständlich beschrieben wird. 
IMG_1333
IMG_1334
Die Rezepte sind in verschiedene Kategorien aufgeteilt : Mürbe-, Hefe-, Brand-, Rühr-, Blätter-und, Biskuitteig, sowie Reisegebäck , Pimp Your Cake(Dekoriere deinen Kuchen)und Weihnachten. Das macht das Nachschlagen einfach und sehr übersichtiglich.
Die Inhaltsangabe am Anfang ist sehr übersichtilich, so daß die einzelnen Rezepte gut zu finden sind.
Jede Teigeinteilung in den Kategorien beginnt mit der Erklärung des Grundrezeptes. Dieses finde ich persönlich sehr schön, da so das Backen von verschiedenen Teigen erleichtert wird. Sie beschreibt es bei jedem Rezept.
Schön ist, das die Autorin jedes Rezept mit einem persönlichen Text gestaltet hat, wie z.B. bei den Bagels mit Cranberries. „Bagels“ sind mein Lieblingshefegebäck! Ein bisschen Geduld braucht man aber schon, da die Ringe erst heiß „gebadet “ werden und dann erst gebacken werden. Ich kann es bestätigen was die Autorin schreibt, da ich Bagels auch schon gebacken habe und sie auch zu meinem Lieblingshefegebäck gehören. 
Frau Bergmayer gibt in Ihrem Buch viele Tipps und Ratschläge die ich für wertvoll und wichtig finde, z.B. Die Kürbiskern – Schnitten halten sich luftdicht verpackt ca 2 Wochen. 
Ihre Rezepte sind so gewählt, dass die Zutaten bei einer Hobbybäckerin gewöhnlich im Vorratsschrank zu finden sind. Das ein oder andere muss sicherlich besorgt werden. Auch ist in jedem Rezept beschrieben, welche Backutensilien benötigt werden. 

IMG_1347

Die Dekoration der einzelnen Backwerke finden bei mir großen Zuspruch. Mit einfachen Dingen gestaltet sie die Kuchen liebevoll und sehr ansprechend. Bei einigen Rezepten sind auch Arbeitsschritte bildhaft festgehalten,was ich als besonders hilfreich finde. Ganz besonders hervorzuheben ist die Anleitung der Hochzeitstorte. Diese finde ich gut gelungen und hilfreich, wer sich an eine Torte in dem Stil herantrauen möchte. Mit  diesem Buch kommt jeder Bäcker/in auf seine Kosten. 
Nachdem ich mir dieses Buch ausführlich angeschaut habe, entschied ich mich gleich einen Kuchen zu backen. Die Äpfel haben jetzt Hochsaison und somit entschied ich mich für dieses leckere Rezept.
Kleiner Apfel – Schmand – Kuchen hat den Test bestanden.
IMG_1327So wie Frau Bergmayer es in ihrem Rezept beschrieben hat, konnte es von mir umgesetzt werden. Es war einfach den Schritten zu folgen . Der Kuchen schmeckte saftig und  wurde von meinen Familienmitgliedern für lecker bewertet. Eine ausführliche Beschreibung und Fotos findet ihr in Kürze in der Rubrik “ Backen“auf meinen Blog.
Mein Fazit
Das Buch “ Backen “ ist ein gelungenes Backbuch für Anfänger und Profis mit köstlichen Rezepten, die eine Kaffeetafel und Gästen verzaubern kann. Ein vielseitiges, fabelhaftes Werk , was ich nur empfehlen kann. Ich werde noch vieles daraus backen.
Herbstliche Grüße

I.Lona

Ich danke der © Verlagsgruppe Random House GmbH für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

%d Bloggern gefällt das: